Startseite | Impressum

6S als Werkzeug zur Effizienzsteigerung

Ziel der 6S-Methode ist es, ein Ordnungssystem einzuführen als Voraussetzung für effiziente, verschwendungs- und fehlerfreie Prozesse. Die Teilnehmer sollen unter Nutzung eigener Erfahrungen trainiert werden, wie sie die 6S-Methode in Ihrem Arbeitsumfeld qualitäts- und kunden-orientiert umsetzen können.
Im Workshop wird der Bezug von 6S zu TPS (Toyota Produktionssystem) / Lean Management / Kaizen dargestellt. In ausgewählten Bereichen eines Gastbetriebes werden vorhandene Schwachstellen erfasst, geeignete Verbesserungsmaßnahmen erarbeitet und umgesetzt sowie Maßnahmen zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit eingeführt. Geeignete Schritte zur kontinuierlichen Verbesserung und Erzielung von Nachhaltigkeit werden anhand von Praxisbeispielen erläutert.

Referenten
Hartmut Marian | Marian Consulting, Gemering

Themenschwerpunkte
► 6S als Teil von Managementsystemen
► 6S: Ziele, Nutzen, Inhalte, Methodik, Formblätter
► Beispiele aus anderen Betrieben
► Gruppenarbeit: Durchführung einer 6SIST-Analyse im Produktionsbetrieb
► Erarbeitung, Umsetzung und Dokumentation geeigneter Verbesserungsmaßnahmen
► Vorher- nachher-Dokumentation
► Systematik zur Erreichung nachhaltiger Verbesserungen
► Gruppenarbeit: 6S-Auditierung im Produktionsbetrieb
► Erfahrungsaustausch und Tipps zur praktischen Umsetzung

Workshop
Dienstag/Mittwoch, 10./11. Mai 2016, 08.30 bis 16.30 Uhr | Soltau

Teilnehmerkreis
Führungskräfte und Mitarbeiter aus Produktions- und Servicebereichen
(Qualitätssicherung, Instandhaltung, Planung, etc.)

Teilnahmegebühren
840 € → BDG-Mitgliedsfirmen
990 € → Nichtmitgliedsfirmen
zzgl. 90 € Tagungspauschale

Anmeldeschluss
11.03.2016. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
Mit der Anmeldung werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen der VDG-Akademie verbindlich anerkannt.